Der Verein

Jeder Mensch kann künstlerisch tätig sein, jeder Mensch hat das Recht dazu, weil Kunst ein Lebensmittel ist.

Der Nährwert von Kunst liegt in der Ent-Äußerung von Gedanken und Gefühlen, die für jeden Einzelnen auf unterschiedliche Art und Weise wichtig sind, „würdig“ es sich zu merken,  „würdig“ bemerkt zu werden, gleich: merkwürdig.

Was wir wollen

Der Verein „AlltagsKultur“ wurde Anfang 2008 gegründet und ist gemeinnützig.

Zweck des Vereins ist laut Satzung besonders die Förderung der Alltagskultur durch nicht kommerzielle Angebote, die Vertiefung des Verhältnisses von Kunst, Kultur, Bildung und Sozialem durch vielfältige Angebote, die Verstärkung produktiver Tätigkeiten, die Mitgestaltung des öffentlichen Raumes.

Wir setzen auf Dialog und Kooperation mit einzelnen Menschen, Gruppen, Einrichtungen und Organisationen und wollen Unterstützung geben und mitmachen bei der Herstellung und Präsentation von künstlerischen Produkten unterschiedlichen Aktionen, Qualifikations- und Bildungsprozessen durch die Bereitstellung/Nutzung unserer Räume, Organisation von Material und Vermittlung von nützlichen Kenntnissen.

Wir wollen Anstöße nichtkommerzieller Art in die Stadt bringen und sind der Meinung, dass auch Lüneburg Einrichtungen dieser „Un-Art“ verdient hat …

Denn: Kunst ist ein Lebensmittel.

Unsere Lebensmittel können sie in unserer Werkstatt oder in unserer jährlichen Ausstellung zu bestimmten Themen im Heinrich-Heine-Haus in Lüneburg beim Besuch optisch und/oder über Erwerb konsumieren/rezipieren.

Was wir anbieten

Die nach Außen gerichtete Präsentation ermöglicht und fördert den Dialog mit anderen Menschen. Insofern ist Kunst sowohl individuell als auch sozial.

In jedem Alltag ist Kunst enthalten, jeder Tag unseres Lebens kann durch Kunst bereichert werden.

In den Räumen der AlltagsKultur, in der Lüneburger Innenstadt ‚Heiligen-Geist-Straße 19‘, können viele Verschiedene Aktivitäten stattfinden:

  • Malen und Zeichnen,
  • Musik hören und machen,
  • Vorlesen und Zuhören,
  • Diskutieren,
  • usw.

„… und über den Tellerrand“

Exkursionen in der Welt der Kunst.

Wir besuchen interessante Ausstellungen in Lüneburg und Hamburg, möglichst mit fachkundiger Führung. Termine werden dazu bekanntgegeben …

Und Sie/Du?

Habt Ihr Lust, selber etwas zu tun?

 

Was wir brauchen

Um die Werkstatt erhalten zu können, benötigen wir finanzielle Beiträge für die Miete. Sie können unsere Räume nach Absprache stundenweise Nutzen.

Ebenso können Sie uns auch mit einem monatlichen Beitrag, der als Spende von der Steuer absetzbar ist, unterstüzten.

Mit Ihrem Beitrag erhalten sie die besondere Möglichkeit, am Ende des Jahres ein Kunstwerk zu besonders günstigen Konditionen zu erwerben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.